Let Florian gui​de​ you

Florian's B​log

Château d´Aiguilhe

20.05.2024

Bordeaux ist ja zurzeit das heiße Thema, wie gut ist der aktuelle Jahrgang 2023 wirklich? 

Lohnt sich Supskription und um wieviel Prozent werden die Preise noch fallen?  

Fragen welche nie leicht zu beantworten sind und wie immer gibt es auch verschiedenste Meinugen dazu. Eine mir immens wichtige Antwort dabei ist, es gibt zurzeit wunderbare trinkige sowie lagerfähige Weine des Bordeaux auf dem Markt, man muss es nur einzuordnen wissen.  

Viel wichtiger noch sollte man seine eigenen Investionsmöglichkeiten abwägen, denn ein Wein für 30 € kann mir genau so gibt schmecken wie ein Wein für 300 € und auch eine gewisse Lagerzeit mitbringen. Wenn sich am Ende immer die Erben um die angehäuften flüssigen Schätze im Weinkeller kümmern müssen, ist es auch nicht immer ein Vergnügen. 

Heute führt mich unserere Reise in eine Region des Bordeaux welche schon zu frühesten Zeiten für Ihre Weinqualität berühmt war. Die Côtes de Castillon, dort steht das Château d´Aiguilhe, ein ehemals befestigtes Gut da man immer im Grenzgebiet zwischen England und Frankreich lag seit dem 13.Jahrhundert. Bis zu 400 ha betrug 1920 die Rebfläche bevor das Gut abermals verkauft wurde.  

Im Jahr 1998 erwarb Stephan Graf von Neipperg (Vignobles Comtes de Neipperg) das Gut auf dem kalkhaltigen Plateau nahe St.Emilion, da dort die Preise für Weinbergsflächen bereits absurd waren. Die Weinberge sind südlich exponiert und haben durch die leichte Höhenlage eine natürliche Drainage mit einer Auflage aus Ton und Lehm über dem Kalkstein. Durch die sehr gute Wasserversorgung sind die Reben extrem vital auch in schwierigen oder trockenen Jahren. Merlot ist dominiert mit 80-90% die Cuvée gefolgt von Cabernet Franc im kleineren Anteil. 

Um die 30-35 hl/ha ist als Ertrag gering und sorgt für Konzentration, der typische Ausbau im französischem Barriquefass sorgt für die hervorragende Struktur im Château d´Aiguilhe. Reifere Jahrgänge wie 2000 oder auch 2001 (als schwieriger Jahrgang zu sehen) haben dies mehr als bewiesen. Denn heutzutage gehört das Château zur Spitze der Appellation neben Clos Puy Arnaud und Domaine de l’A. Bis heute auch ein Bordeaux für kleines Geld mit einem Zeitwert von 10 bis 20 Jahren Lagerpotenzial. 

Man wird mit Château d´Aiguilhe vermutlich nie seine Einlage verdoppeln, aber man bekommt einen sehr hochwertigen und jederzeit zugänglichen "Bordeaux für jeden Tag".

Folgendes Angebot gibt es: 

2020 Château d´Aiguilhe / Côtes de Castillon

6x 0,75l - 130 €  

In der OHK - Versandkostenfrei 

Herrenberg vs. Pfarrwingert

12.05.2024

Spätburgunder gehört in Deutschland zu den qualitativ besten Rebsorten in Deutschland. Dessen sind sich alle Weinliebhaber bewusst, auch wenn es in der Breite nicht immer ankommt. Dafür ist die Spitze an hochwertigem Spätburgunder viel zu dicht. 

Viele Winzer streben ein burgundisches Vorbild an und doch lässt sich eine gewisse "deutsche" Herkunft nicht in den Weinen verleugnen. Für mich ist das zumeist eine leichte fruchtbetonte Himbeernote in der Nase und ein relativ voller Körper im Abgang. Das kann man durchaus kritisch sehen und es ist sicher nicht jeder Top-Spätburgunder eben genau dieser Spitzenwein. 

Ein Anbaugebiet in Deutschland ist geradezu prädestiniert für diese Rebsorte, die Ahr am gleichnamigen Fluss gelegen. Beheizt durch die Kölner Bucht sorgt der Golfstrom für angenehme Temperaturen und die Böden aus Schiefer, Grauwacke und etwas Löss für griffige Spätburgunder mit vollem Körper und eleganter Säure.

Heute geht es um zwei Klassiker:

Auf der einen Seite der 
Recher Herrenberg von Jean Stodden, 

auf der anderen Seite der 

Dernauer Pfarrwingert von Meyer-Näkel.

Der Herrenberg in Rech ist geprägt durch Schieferverwitterungsböden aus Grauwacke und hat eine Steigung von bis zu 60%. Benannt ist der Weinberg nach den Herren von Saffenburg (einem alten Adelsgeschlecht).

Die Weine wirken hier immer eher dunkel in der Frucht und würzig am Gaumen, sind selten Schmeichler in der Jugend und sehr seidig im Tannin. Auch kommt das große Gewächs bei Stodden immer zu 100% in neue Barriquefässer.

Der Pfarrwingert in Dernau liegt ein paar Kilometer weiter östlich an der Ahr. Hier ist  Grauwacke in Verbindung mit Tonschiefer zu finden, welcher südlich ausgerichtet ist. Die Katholische Kirche in Dernau ist namesgebend und bis heute Besitzer des Flurstücks von Meyer-Näkel.

Bei knapp 30 hl/ha Ertrag ergibt sich eine natürliche Konzentration der Frucht von selbst, der Ausbau findet in Barriquesfässern mit 70% Neuholzanteil statt. Die Weine sind geprägt von roten Beeren, einer gewissen Kühle und einer engmaschigen Tanninstruktur mit eleganter Säure.

Folgendes Probierangebot gibt es: 
Herrenberg vs. Pfarrwingert / Spätburgunder GG

2017 Rech Herrenberg Spätburgunder Grosses Gewächs 
Weingut Jean Stodden / Ahr
2017 Dernau Pfarrwingert Spätburgunder Grosses Gewächs 
Weingut Meyer-Näkel / Ahr

2x 0,75l - 140 €  incl. Versand

J.J. Berizzi

05.05.2024

Weissburgunderpaket

2022 Weissburgunder trocken 
2022 Rhodter Weissburgunder trocken 
2021 Rhodter Klosterpfad Weissburgunder trocken 

3x 0,75l - 49 €  incl. Versand

Newsletter

Anmeldung zum Empfang des Newsletters 
von Florian Fine Wine

Thank you! Your message has been sent.
Unable to send your message. Please fix errors then try again.